DIE VORBEREITUNGEN

Als Natalia mich fragt als Stylistin für ihr nächstes Shooting zu arbeiten, bin ich ganz aufgeregt und sage selbstverständlich JA! Jede Chance im Leben sollte man nutzen meine Lieben!

Also wird erstmal besprochen: Wann muss das Projekt fertig sein? Für wann hat sie die Shootings geplant? Sind die Shootings auf mehrere Tage verteilt? Um welche Uhrzeit findet das Shooting statt? Wie sehen die Models aus und vor allem welchen Stil hat sie sich vorgestellt?

Es sollte ein Sedcard Shooting werden. D.h. die Models sind so gut wie ungeschminkt und die Bilder werden schlicht gehalten. Lediglich durch unterschiedliche Winkel, Posen, Bildbearbeitungen und Kleidung unterscheiden sich die Bilder leicht voneinander. Das heißt auch, dass die Kleidung schlicht gehalten werden muss. Nicht viel Farbe und es sollte vielleicht nur auf verschiedene Materialien und Formen geachtet werden, sodass die Bilder wiederum auch nicht zu eintönig wirkt.

DIE ARBEIT

Jetzt war es an der Zeit mir Gedanken zu machen. Natalia schickte mir ein Moodboard von verschiedenen Sedcard Shootings, in dessen Richtung sie gehen wollte und natürlich Bilder der 2 Models. Ich entschied mich für Eleganz mit einem Hauch von Streetstyle. Coole Kombinationen und Einzelteile, ohne dass die Models an Aufmerksamkeit in den Bildern verlieren. Lässige oversize Cardigans, elegante Camisole Tops, eine long Bomberjacke, turtleneck Oberteile, lässige Shirts, eine lange Weste und Sonnenbrillen. Ich hatte alles dabei. Zu Hause legte ich mir die Sachen auf mein Bett um einen besseren Überblick zu gewinnen und stellte schon mal ein paar Kombinationen zusammen.

DAS SHOOTING

Es war soweit! Shooting time Baby! Gamze lernte ich zuerst kennen und gab ihr schon mal ein paar Outfits, die sie anziehen sollte. Als Stylist stellst du allerdings nicht nur die Kombinationen aus Klamotten zusammen, nein, du bist auch Kontrolleur beim Shooting. Sitzt alles so wie du es dir gedacht hast? Wie soll das Shirt sitzen, könnte man die Hose oder die Ärmel noch umkrempeln? Soll die Sonnenbrille auf der Nase oder auf dem Kopf getragen werden? Wie soll sie den Cardigan festhalten?

Du bist das Auge für’s Detail.

Bei Gamze empfand ich es schwieriger sie zu stylen, weil sie eher ein heller Typ ist, von der Haut-, Augen-, sowie auch Haarfarbe. Ich wollte nicht, dass sie untergeht hinter dunkler Kleidung. Da ich selbst dunkle Haare und dunkle Augen habe, empfinde ich es als einfacher jemanden zu stylen, der mir ähnlicher sieht, wie Natalia. Aber auch das hat gut geklappt, die Bilder sprechen für sich.

| GAMZE |

NataliaKandula4

NataliaKandula2

NataliaKandula3

NataliaKandula6

NataliaKandula1

 

| NATALIA |

NataliaKandula8

NataliaKandula2

NataliaKandula12

NataliaKandula9

NataliaKandula6

NataliaKandula1.2

NataliaKandula11

NataliaKandula7

NataliaKandula5

NataliaKandula10

NataliaKandula4

 FAZIT

Es war eine super Erfahrung und es hat mir sehr viel Spaß gemacht! Es war eine Herausforderung ganz anderer Art. Andere Menschen zu stylen scheint manchmal einfacher als es ist. Man selbst weiß ja, was einem steht, aber dann Farben und Formen zu beachten bei Menschen, die ein komplett anderer Typ sind, ist an manchen Stellen echt kniffelig. Die Bilder sind auch super elegant, feminin und lässig geworden, Natalia und Gamze sind auch einfach 2 superhübsche Mädels und ich bin froh, dass die Zusammenarbeit mal wieder so gut geklappt hat!

Vielen vielen Dank liebe Natalia (Seite HIER) für die Möglichkeit! <3

LOVE, Tatjana von sectionofstyle.com

4 thoughts on “WORKING AS A STYLIST”

LOVELY COMMENTS

%d Bloggern gefällt das: